0 EUR(0 units)
Back

Sanddorn – Basiswissen und Rezeptideen

Sanddorn – Basiswissen und Rezeptideen

29. 09. 2017

Sanddorn ist sowohl bei Kleingärtnern, als auch bei Liebhabern von gesunden hausgemachten Marmeladen, Sirup und anderen Leckereien sehr beliebt. Diese unauffällige Pflanze ist bis auf die Wurzeln komplett essbar und schmeckt wirklich einzigartig.

Süß-saure Früchte in den Farben Rot und Orange

Sanddorn ist ein dicht wachsender Busch mit vielen Ästen und Blättern. Er kann eine Höhe von zwei bis zu zehn Meter erreichen. Die junge Pflanze hat zunächst eine silberne Farbe, mit kleinen Schüppchen bedeckt, später wechselt die Farbe vom Sanddorn zu Grün. Die Früchte sind klein, rund und rot-orange. Es sind nur ein paar Milimeter große Steinfrüchte. Sie haben einen intensiven süß-sauren Geschmack. Ein unerfahrener Kleingärtner kann deshalb nicht mit Sicherheit feststellen, ob die Früchte schon reif sind.

Sanddorn fühlt sich bei allen Temperaturen wohl

Für den Anbau des Sanddorn ist sowohl eine sandige oder steinige, als auch eine alkalische oder neutrale Erde gut geeignet. Den Sanddornbusch findet man praktisch überall in der Tschechischen Republik, denn er fühlt sich sowohl in nördlichen als auch südlichen Regionen wohl. Sanddorn ist ein relativ anspruchsloser Busch und wird deshalb gerne als Teil eines Kleingartens oder einer dekorativen Hecke gepflanzt.

Die gesamte Sanddornpflanze ist genießbar

Sanddorn in Honig

Sanddorn in Honig

Für alle aktiven Kleingärtner ist es eine gute Nachricht: vom Sanddorn kann man bis auf die Wurzeln fast alle Bestandteile der Pflanze nutzen. Die Früchte, Äste und Blätter können als hausgemachter Sirup, Marmelade oder Heilmittel verarbeitet werden. Die Früchte vom Sanddorn enthalten* circa 7 % Öl und Sacharide, organische Säure, unterschiedliche Arten von Pektin und Gerbstoff und andere biologisch aktive Stoffe. Die gleiche Mischung in kleinerer Menge findet man in den Blättern, kleineren Ästchen, in der Rinde und in den Samen. Die Früchte vom Sanddorn können frisch, getrocknet oder als Pulver verzehrt werden. Die frischen Früchte sind für die Herstellung von Salbe, Öl, Marmelade oder Sirup geeignet.

Rezept für Sanddornsirup

Eine entsprechende Menge der frischen, reifen Sanddornfrüchte pflücken, am besten nachmittags. Ungefähr zwei Kilogramm Früchte sind ausreichend. Anschließend die Früchte auspressen, wodurch ca. ein Liter Saft gewonnen werden kann. Den Saft auf 75 Grad erwärmen, dauerhaft umrühren und langsam Zucker zugeben (für einen Liter Saft brauchen Sie 500 Gramm Zucker). Falls Sie einen dickeren Sirup bevorzugen, fügen Sie noch zwei Teelöffel Pektin hinzu oder lassen Sie die Mischung etwas länger kochen. Den abgekühlten Sirup in Flaschen abfüllen, verkorken und im Keller oder im Kühlschrank lagern.

Schnellgemachte Marmelade aus Sanddorn

Ein Kilogramm Sanddornfrüchte und ein Kilogramm Zucker verarbeiten. Die Menge der Früchte und des Zuckers können Sie nach Bedarf anpassen und den raffinierten Zucker mit gesünderem Rohrzucker oder Honig ergänzen. Die Sanddornfrüchte ausreichend spülen und in einem großen Topf zerkochen. Wenn die Früchte brüchig werden, durch ein Sieb mit etwas größeren Löchern durchpassieren. Anschließend die Masse wieder in den Topf gießen, zum Kochen bringen und Zucker zugeben. Den Topf im Auge behalten und auf einer kleinen Flamme bei ständigem Umrühren fünf Minuten kochen lassen. Die Marmelade zur Seite stellen und in Gläser abfüllen. Einkochen ist nicht notwendig, es genügt, die verschlossenen Gläser auf den Kopf zu stellen.

Pulver und Tee aus Sanddorn

Aus Sanddorn kann man auch Pulver herstellen. Es ist sehr einfach. Die Früchte in einem Dörrgerät, in der Sonne oder auf dem Dachboden trocknen lassen, anschließend zermahlen und das Pulver in Teelöffelportionen genießen. Nur in kleinen Mengen einnehmen. Die empfohlene Dosierung ist ein Teelöffel am Morgen und ein Teelöffel am Mittag.

Der Tee aus Sanddornblättern und Sanddornrinde schmeckt hervorragend. Nutzen Sie entweder frische oder getrocknete Blätter. Die empfohlene Menge des Sanddorntees ist ein Becher pro Tag, am besten vormittags.

Náš tip

Wann ist die richtige Zeit für die Ernte von Sanddorn?

Die Früchte des Sanddorns haben einen typischen süß-saueren Geschmack. Weniger erfahrene Kleingärtner wissen deshalb nicht genau, wann sie die Früchte ernten müssen. Man sollte sich auf die korrekte Zeit der Ernte vorbereiten und sie nicht verpassen, sonst verlieren die Früchte wertvolle Inhaltsstoffe. Die am meisten verbreitete Sorte von Sanddorn ist Leikora, die in der ersten Hälfte vom September reift. Die Sorte Hergo reift in der zweiten Hälfte vom September oder Anfang Oktober. Versuchen Sie, die voll ausgereiften Früchte gleich zu ernten, aber zögern Sie nicht zu lange. Die Menge der wertvollen Inhaltsstoffe verringert sich von Tag zu Tag.

* Durch eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates der Europäischen Gemeinschaften Nr. 1924/2006 dürfen wir bei diesem Produkt weitere Informationen und gesundheitsbezogene Angaben nicht bieten. Die spezifischen Wirkungen von Sanddorn finden Sie bitte bei anderen externen Quellen im Internet.

Lesen Sie auch:

Met Schritt für Schritt herstellen: Es ist eine echte Wissenschaft!

Wir haben uns daran gewöhnt, zu Hause Brot, Schinken oder Joghurt zuzubereiten – es macht Spaß und wir wissen genau, was wir in unseren Produkten finden. Aber selbstgemachten Met zu produzieren ist eine harte Nuss.

Honig mit Zimt zum Abnehmen, für einen klaren Kopf und die Senkung des Cholesterinspiegels

Über Kräuter und Alternativmedizin können wir alles mögliche denken, aber wenn wir erkältet sind, nehmen wir immer Tee mit Honig und Zitrone. Schauen Sie sich an, wie gut diese Kombination mit Zimt gewürzt werden kann. Sie werden sicher überrascht sein.

Auch ein Stich kann heilen

Weil die Bienenzüchter seltener als andere Menschen unter Gicht oder Rheumatismus gelitten haben, fingen die Heilpraktiker an, den Einfluss des Bienenstiches auf den menschlichen Organismus zu untersuchen. Ihre Entdeckungen sind auch in der heutigen Zeit noch überraschend.

Alle Artikel

Discussion

SkypeFacebookTwitter

Mobile: 739 045 380
Mo-Fr: 7:00 - 15:00
Email: obchod@pleva.cz